Wenn diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, nutzen Sie bitte diese Onlineversion.

Newsletter

vom 16. Mär, 2017
123recht.net


123recht.net präsentiert Ihnen die rechtlichen Höhepunkte der Woche. Die 123recht.net Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Top Thema

Wie stelle ich ein Schreiben rechtssicher zu?

Von Rechtsanwalt Erik Hauk

Zugang, Einwurfeinschreiben, Einschreiben mit Rückschein, persönliche Übergabe - das müssen Sie zur Zustellung von Erklärungen wissen / Man muss eine Kündigung fristgerecht zustellen. Bei der Zustellung gibt es jedoch oft Probleme: Das Einschreiben wird nicht angenommen, der Zugang bestritten oder es wird behauptet, der Inhalt des Briefes war anders. Ein Interview von 123recht.net mit Rechtsanwalt Erik Hauk. [mehr]

Ratgeber der Woche

Zur Anordnung eines Wechselmodells auch gegen den Willen eines Elternteils durch das Familiengericht

Von Rechtsanwalt Sascha Steidel

Aktuelle BGH-Entscheidung zum Umgangsrecht / Auf Antrag eines Elternteils kann auch gegen den Willen des anderen Elternteils ein Wechselmodell angeordnet werden. Das Gesetz geht in § 1684 BGB – der zentralen Norm zum Umgangsrecht – vom so genannten „Residenzmodell“ aus. Danach wird nach Trennung der Eltern die überwiegende Betreuung des Kindes durch einen Elternteil durchgeführt, während der andere ein zeitlich begrenztes Umgangsrecht erhält. [mehr]

- Anzeige -

effacts - Rechtsangelegenheiten des Unternehmens einfach managen

Befreien Sie sich von den administrativen, zeitfressenden Tätigkeiten und verwandeln Sie die Informationen Ihres Unternehmens in einen strategischen Vorteil – für Sie und Ihre gesamte Organisation. 

effacts ist ein smartes Vertrags- und Informationsmanagement für alle Ihre Rechtsangelegenheiten mit Datenspeicherung an zentraler Stelle zur standort- und abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit sowie zur Erhöhung der Rechtssicherheit durch die jederzeitige Verfügbarkeit von rechtlichen Informationen.

Erfahren Sie mehr auf effacts.de.

Mehr Infos

Neues im Ratgeber

Mehr Ratgeber

- Anzeige -

Jetzt Patientenverfügung machen!

Wie wollen Sie medizinisch behandelt werden, wenn Sie selbst nicht mehr frei entscheiden können?

Künstliche Beatmung oder Ernährung, Blutwäsche, Schmerzmittel, Annahme von Organspenden, Wiederbelebung - solche und andere Themen sind Inhalt der Patientenverfügung, genauso wie Wünsche zum Sterbeort oder Beistand. Überlassen Sie nicht anderen die Entscheidung über Sie!

Wir leiten Sie Schritt für Schritt durch die Themenbereiche und erläutern die Tragweite Ihrer Entscheidungen. Mit unseren neuen Generatoren für die Patientenverfügung können Sie ganz einfach Verantwortung übernehmen.

Jetzt Patientenverfügung zum Einführungspreis von 29 Euro erstellen!

Mehr Infos

Witz der Woche

Richter: "Herr Zeuge, sie haben also den Angeklagten, der dort auf der Anklagebank sitzt, beobachtet, wie er ihre Schwiegermutter verfolgt, überfallen und ausgeraubt hat?"

Zeuge: "Ja, das habe ich!"

Richter: "Warum haben sie nicht geholfen?"

Zeuge: "Zuerst wollte ich. Aber dann habe ich gesehen, dass er alleine klarkommt."

Kennen Sie auch einen? Witze bitte an info@123recht.net 

Webfund der Woche

Von Dalai Lama

http://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama/5805

Wenn Du mit lieben Freunden streitest, beziehe dich nur auf die aktuelle Situation – lass die Vergangenheit ruhen.

Quelle: http://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama

- Anzeige -

Jetzt Vorsorgevollmacht erstellen

Wer handelt für Sie, wenn Sie nicht mehr können?

Ob Alter, Krankheit oder Unfall: Mit der Vorsorgevollmacht bestimmen Sie einen Bevollmächtigten, der Sie vertritt und für Sie handeln soll, wenn Sie selbst einmal dazu nicht mehr in der Lage sind.

Auch Ehepartner benötigen eine ausdrückliche Bevollmächtigung! 

Mit unserem Generator für Ihre individuelle Vorsorgevollmacht können Sie zusätzlich noch eine Betreuungsverfügung ergänzen, um einen gesetzlichen Betreuer ganz sicher auszuschließen.

Jetzt auch mit digitaler Vollmacht und Totenfürsorge.

Vorsorgevollmacht zum Einführungspreis von 29 Euro selbst erstellen!

Mehr Infos

Voll im Bilde

Heinischs grafischer Kommentar

Von Philipp Heinisch

Auf den BGH können Bausparkassen bauen