Wenn diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, nutzen Sie bitte diese Onlineversion.

Newsletter

vom 04. Feb, 2015
123recht.net


123recht.net präsentiert Ihnen die rechtlichen Höhepunkte der Woche. Die 123recht.net Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Top Thema

Vermögen von Flüchtlingen: Geld gegen Unterkunft?

Von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.

Flüchtlinge in Deutschland müssen Geld abgeben, um sich an den Kosten zur Unterkunft zu beteiligen / Der Flüchtlingsstrom stellt Deutschland vor immense Herausforderung, auch finanziell. Warum daher nicht Flüchtlinge an den Kosten beteiligen? 123recht.net spricht mit Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M über die Abnahme von Flüchtlingsvermögen durch Behörden. [mehr]

Ratgeber der Woche

Strafanzeige bei Behandlungsfehler

Von Rechtsanwalt Jan Gregor Steenberg, LL.M.

Ist es sinnvoll, bei einem (zahn-) ärztlichen Behandlungsfehler die Staatsanwaltschaft zu informieren? / Immer wieder werde ich gefragt, ob es nicht sinnvoll wäre, bei einem vermuteten (zahn-) ärztlichen Behandlungsfehler (= Ärztepfusch) auch strafrechtlich gegen den Arzt vorzugehen.  [mehr]

- Anzeige -

Das Digital-Upgrade für Ihre Bücher.

JURION bietet mit der individuell mitwachsenden Online-Bibliothek für juristische Fachinhalte seit jeher das digitale Upgrade für Ihre Bücher an, damit Sie über die Volltextsuche sekundenschnell passgenaue Lösungen finden.

Mit der JURION Plus Card bieten wir Ihnen die Option, sämtliche gekaufte Bücher aus dem Programm der teilnehmenden Partnerverlage für die Onlinenutzung und als E-Book freizuschalten — und das für nur 78 € inkl. MwSt. im Jahr. So arbeiten Sie analog UND digital, wie es die jeweilige Situation erfordert.

Profitieren Sie von der schnellen und effizienten Recherche über Ihre gesamte Fachliteratur und Entscheidungssammlung in einer Online-Bibliothek ‒ unterstützt durch modernste Suchtechnologien.

Informieren Sie sich jetzt unter jurion.de/plus-card.

Mehr Infos

Neues im Ratgeber

Mehr Ratgeber

Meinung

Juristen haben keine Ahnung von Sex

Von Rechtsanwalt Alexander Stevens

Die Kölner Staatsanwaltschaft erklärt, dass der erste (!) Täter von den 883 Sex-Attacken in der Kölner Silvester-Nacht mittlerweile gefasst sei und in U-Haft sitze – wegen „sexueller Nötigung“ (§ 177 StGB). 

Weitere Meinungsartikel

- Anzeige -

Frag-einen-Anwalt.de kann jetzt auch vertraulich!

Wenn es ganz diskret sein soll: Neben der transparenten und öffentlichen Rechtsberatung innerhalb von 2 Stunden kann jetzt auch genauso schnell eine vertrauliche Rechtsberatung auf Frag-einen-Anwalt.de in Anspruch genommen werden.

Mit Dokumentenupload, ab 50 Euro. Einfacher geht es wirklich nicht!

Vertrauliche Rechtsberatung innerhalb von 2 Stunden vom Rechtsanwalt. Jetzt Anwalt fragen.

Mehr Infos

Witz der Woche

"Ihr Wagen ist völlig überladen! Ich muss ihnen leider den Führerschein abnehmen", sagt der Polizist zu einem Autofahrer.

"Aber das ist doch lächerlich. Der Führerschein wiegt doch höchstens 50 Gramm!"

Kennen Sie auch einen? Witze bitte an info@123recht.net 

Webfund der Woche

Wer weiß nicht, dass Betrug, Diebstahl, Raub, Streit, Tumult, Beleidigung, Empörung, Totschlag, Verrat und Giftmord - durch die üblichen Strafen mehr geahndet als verhütet - ausstürben, wenn das Geld erwürgt wäre?

Von: Sir Thomas More, gefunden bei www.gutzitiert.de

- Anzeige -

Jetzt Berliner Testament machen

Ist der Ehepartner finanziell abgesichert, wenn einer stirbt?

Mit unserem Generator für ein gemeinschaftliches Berliner Testament können Sie den Ehepartner als Alleinerben einsetzen und Kinder als Schlusserben. Was das heißt? Unsere intelligente Vorlage erklärt es Ihnen!

Die individuelle Vorlage kann auch für eingetragene Lebenspartnerschaften genutzt werden.

Jetzt gemeinsames Ehegattentestament zum Einführungspreis von 9,95 Euro selbst erstellen!

Mehr Infos

Voll im Bilde

Heinischs grafischer Kommentar

Von Philipp Heinisch

Flüchtlinge und Nachzug