Wenn diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, nutzen Sie bitte diese Onlineversion.

Newsletter

vom 04. Mai, 2016
123recht.net


123recht.net präsentiert Ihnen die rechtlichen Höhepunkte der Woche. Die 123recht.net Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Top Thema

Betrug im Internet - diese Maschen sollten Sie kennen

Von Rechtsanwalt Christian D. Franz

Eingehungsbetrug, Leistungsbetrug, Vorschussbetrug - Wie können sich Internetnutzer vor Onlinebetrug schützen? / Das Internet bietet für alles tolle neue Möglichkeiten. Sei es für Informationssuche, Warenkauf, Freunde finden usw. Leider tummeln sich im Internet aber auch viele Leute, die nur unser Bestes wollen - nämlich unser Geld. Werden Sie nicht so leicht Opfer eines Betrugs und wehren Sie sich, wenn Sie Opfer von Abzocke im Internet geworden sind. 123recht.net fragte Rechtsanwalt Christian D. Franz [mehr]

Ratgeber der Woche

Wegen 7 Minuten – Abfindung futsch

Von Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M.

Knapp 300 000 Euro Abfindung verloren wegen zu später Anmeldung / Nicht immer ist die vom Arbeitgeber im Rahmen von Personalabbau angebotene Abfindung so lukrativ, dass sie von einem Arbeitnehmer auch bedenkenlos akzeptiert werden sollte. [mehr]

- Anzeige -

Die Zukunft der Rechtsberatung

Wie wird sich der Rechtsberatungsmarkt in den kommenden Jahren verändern? Chance oder Risiko? Welche Bedeutung kommt neuen Technologien zu?

Inwiefern werden neue Marktteilnehmer das Angebot anwaltlicher Leistungen beeinflussen?

Das Top-Event: Der Anwaltszukunftskongress

Beschäftigen Sie sich schon heute mit den Fragen von morgen. Seien Sie mit dabei, wenn am 02. und 03. September 2016 beim Anwaltszukunftskongress in Köln nationale und internationale Top-Referenten den Blick in die Zukunft des Rechtsberatungsmarktes werfen.

Informieren Sie sich über neue Geschäftsmodelle innovativer Start-ups und lassen Sie sich von ihren Ideen inspirieren. Diskutieren Sie mit unseren Experten über die Rolle der Anwaltskanzlei in der Zukunft und nutzen Sie den Kongress zum Erfahrungsaustausch und intensiven Networking.

Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern: www.anwaltszukunftskongress.de

Mehr Infos

Neues im Ratgeber

Mehr Ratgeber

Meinung

Heiko Maas hat ein Sex-Problem

Von Rechtsanwalt Alexander Stevens

Die Reform der Reform der Reform des Sexualstrafrechts / Bundesjustizminister Maas fiel in jüngster Zeit nicht nur durch seine presseintensive Berichterstattung über Trennnungsgerüchte von seiner Noch-Ehefrau einerseits und Techtelmechtel-Schlagzeilen mit der Schauspielerin Natalie Wörner auf, vor allem im Sexualstrafrecht tut sich Maas ganz besonders hervor und haut eine Idee nach der anderen raus.

Meinung

Sexualstrafrecht: Wäre der Penis doch eine Vagina

Von Rechtsanwalt Alexander Stevens

Eine Antwort auf Margarete Stokowskis Spiegel-Beitrag vom 28.04.2016 / Das Wissen um den neuen Gesetzentwurf zum Sexualstrafrecht ist so dürftig, dass es peinlich ist. Auch 2016 ist die Vagina des Menschen in Deutschland besser geschützt als der Penis.

Weitere Meinungsartikel

- Anzeige -

Frag-einen-Anwalt.de kann jetzt auch vertraulich!

Wenn es ganz diskret sein soll: Neben der transparenten und öffentlichen Rechtsberatung innerhalb von 2 Stunden kann jetzt auch genauso schnell eine vertrauliche Rechtsberatung auf Frag-einen-Anwalt.de in Anspruch genommen werden.

Mit Dokumentenupload, ab 50 Euro. Einfacher geht es wirklich nicht!

Vertrauliche Rechtsberatung innerhalb von 2 Stunden vom Rechtsanwalt. Jetzt Anwalt fragen.

Mehr Infos

Witz der Woche

„Sie sind also Professor Maier! Ehrlich gesagt habe ich Sie mir ganz anders vorgestellt.“

„Wahrscheinlich klein, dick und hässlich, nicht wahr?“ kokettiert der Professor augenzwinkernd.

„O nein, im Gegenteil – groß, schlank und gut aussehend.“

Kennen Sie auch einen? Witze bitte an info@123recht.net 

Webfund der Woche

Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.

Kurt Tucholsky, von www.denkschatz.de

- Anzeige -

Jetzt Berliner Testament machen

Ist der Ehepartner finanziell abgesichert, wenn einer stirbt?

Mit unserem Generator für ein gemeinschaftliches Berliner Testament können Sie den Ehepartner als Alleinerben einsetzen und Kinder als Schlusserben. Was das heißt? Unsere intelligente Vorlage erklärt es Ihnen!

Die individuelle Vorlage kann auch für eingetragene Lebenspartnerschaften genutzt werden.

Jetzt gemeinsames Ehegattentestament zum Einführungspreis von 9,95 Euro selbst erstellen!

Mehr Infos

Voll im Bilde

Heinischs grafischer Kommentar

Von Philipp Heinisch

Die Folgen der Wahl in Österreich